03.10.2018

HDM GMBH, Moers

HDM GMBH aus Moers stellt erneut Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

  • Amtsgericht bestellt Rechtsanwalt Horst Piepenburg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bei dem Komplettanbieter für Innenraumgestaltung
  • Piepenburg und sein Team überprüfen die wirtschaftliche Situation
  • Geschäftsbetrieb läuft weiter

Moers, 02. Oktober 2018 Die Geschäftsführung des Komplettanbieters für die Innenraumgestaltung HDM GmbH aus Moers hat am 1.10.2018 beim zuständigen Amtsgericht in Kleve Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt. Als wesentliche Ursachen nannten die Verantwortlichen zum einen die Preissteigerungen bei Rohstoffen und Energie, die kurzfristig nicht weitergegeben werden konnten, sowie das umsatzschwache Sommergeschäft in einer anspruchsvollen Marktsituation.

Das Gericht hat daraufhin Rechtsanwalt Horst Piepenburg aus Düsseldorf zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Piepenburg ist mit seinem Team vor Ort, um die wirtschaftliche Situation des Unternehmens zu prüfen. In einer ersten Belegschaftsversammlung am Dienstag wurden die Mitarbeiter über den Insolvenzantrag und die vorgesehene Insolvenzgeldvorfinanzierung unterrichtet.

Der Geschäftsbetrieb läuft unverändert fort.

HDM hatte schon 2016 ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung durchlaufen. Der damalige Insolvenzplan war erfüllt worden, bevor mit der Berliner Kairos GmbH ein neuer Gesellschafter einstieg.

Über die HDM GmbH

Seit mehr als 50 Jahren ist die HDM GmbH im Holzhandel und -bau tätig und entwickelte sich zum innovativen Komplettanbieter für die gesamte Innenraumgestaltung. Standorte gibt es in Moers und Möckern.

Pressekontakt

rw konzept GmbH
Kommunikationsberatung
Rudolf Wallraf: 0173/267 88 88
rw(at)rw-konzept.de
Holger Voskuhl: 0170/210 15 23
voskuhl(at)rw-konzept.de